Stadt Wehr

Seitenbereiche

Volltextsuche

deutsch englisch franzöisch

Seiteninhalt

Kulturveranstaltungen

Hier finden Sie die Kulturveranstaltungen der Spielzeit 2019/2020 in Wehr

Der Vorverkauf für die neue Spielzeit ist eröffnet !

 

 

Einzelkarten online bestellen

Ansprechpartner

Tourist-Info Wehr
Hauptstraße 14
79664 Wehr

Tel.: 07762 808-601
E-mail: tourist-info(@)wehr.de

Akkorde – Gitarre am Hochrhein

Der argentinische Gitarrist Pablo Márquez ist einer der bedeutendsten klassischen Gitarristen unserer Zeit. Seine Klangkultur und die enorme stilistische Bandbreite machen seine Konzerte zu besonderen Erlebnissen.

Marquez konzertiert in den großen Konzertsälen auf der ganzen Welt wie zum Beispiel dem Concertgebouw Amsterdam, dem Teatro Colón Buenos Aires, dem Herkulessaal in München oder der Philharmonie Paris.

Seine Aufnahme erhielten Auszeichnungen wie den Grand Prix du Disque, den Amadeus-Preis, den RTL Classique d’Or oder die Auszeichnung « Beste Einspielung Alter Musik » der Neuen Musik Zeitung.

Marquez ist auch einer der wichtigsten Lehrer der Gegenwart. Seine Klasse an der Musik-Akademie Basel ist eine der renommiertesten weltweit.

 

 

Samstag, 28. September 

Bürgersaal Altes Schloss Wehr
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 18,00 € / 16,00 € ermäßigt
(Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gäste mit Behindertenausweis sowie Inhaber der BZ-Card) Karten unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Info

1. Schlosskonzert Klavierfestival „Tasten II“

Nach dem großen Erfolg des ersten Wehrer Klavierfestivals folgt "Tasten II" mit dem Klavierduo Prof. Wei Gong und Prof. Chongxiao Liu aus Wuhan China, dem Klavierduo Prof. Maria Sbeglia und Prof. Umberto Zamuner aus Neapel/Italien, Joanna Trzeciak aus Warschau/Polen, Anna Ferrer aus Barcelona/Spanien, Prof. Vjaceslav Grochovskij aus Prag/Tschechien und Festival-Direktor Georgi Mundrov aus Frankfurt/Deutschland.

"Tasten II" bietet vom 11. bis 13.Oktober Klavierkonzerte und Workshops an unterschiedlichen Orten in Wehr und Öflingen. Zum Festival erscheint ein Sonderflyer.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule Bad Säckingen und dem Haus der Diakonie Wehr-Öflingen sowie der Hanna und Paul Grab-Stiftung.

Sonntag, 13. Oktober

Stadthalle Wehr, Hauptstraße 14

Beginn: 19 Uhr

Eintritt:
Kategorie A: 22,00 €
Kategorie B: 20,00 €
(5,- € Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gäste mit Behindertenausweis sowie Inhaber der BZ-Card) Karten unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Info

Ein bunter Herbststrauß

Lieder und Arien aus Opern und Operetten

Jessica Poppe (Mezzosopran), Lukas Schmidt (Tenor), Hedyet Djeddikar (Piano)

Die Mezzosopranistin Jessica Poppe ist in Wehr aufgewachsen, studierte Gesang an der Frankfurter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und schloss 2018 ihr Studium bei Prof. Thomas Heyer ab. Sie trat u.a. bei den Bad Vilbeler Festspielen, an der Oper in Frankfurt, am Hessischen Staatstheater Wiesbaden und bei anderen Gelegenheiten in unterschiedlichen Rollen auf. Nach Wehr bringt sie ihren Studienkollegen Lukas Schmidt und den mehrfach ausgezeichneten Pianisten Hedyet Djeddikar als Begleiter mit. Auf dem Programm stehen Ohrwürmer von Bizet, Rossini und anderen Opern- und Operettenkomponisten.

Sonntag, 03. November

Bürgersaal Altes Schloss Wehr

Beginn: 17 Uhr

Eintritt:
15,00 € /13,00 € ermäßigt
(5,- € Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gäste mit Behindertenausweis sowie Inhaber der BZ-Card) Karten unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Info

Lorenzen-Recital: Frédérik Chopin

Frederik Chopin (1810 –1849) war der führende Pianist seiner Zeit. Sein Klavierspiel wurde wegen der Erweiterung und Ausnutzung der technischen und klanglichen Möglichkeiten des Instrumentes, der Sensibilität des Anschlages, der Neuerungen im Gebrauch des Pedals und im Fingersatz als außergewöhnlich angesehen. Wolfram Lorenzen spielt folgende Werke: Polonaisen cis-moll und Es – Dur //  Balladen Nr. 1, 3, 4 // Scherzo Nr. 2 // 2 Nocturnes // Fantasie - Impromptu op. 66 // Berceuse Des - Dur

Einführungsabend mit Dirigent Georg Mais und  Konzertpianist Aaron Löchle: Mittwoch, 6.11.2019, 19:00 Uhr, Stadtmuseum Wehr

(In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Stadtmuseum und der Talschule Wehr)

Sonntag, 11. November

Bürgersaal Altes Schloss Wehr

Beginn: 17 Uhr

Eintritt:15,00 € /13,00 € ermäßigt

(5,- € Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gäste mit Behindertenausweis sowie Inhaber der BZ-Card, Schlosskonzerte-Abonnenten und Mitglieder des Fördervereins Stadtmuseum erhalten ebenfalls ermäßigten Eintritt)

Karten unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Info

2. Schlosskonzert "Schubert Pur"

Oberrheinisches Sinfonieorchester Lörrach

Das Konzert des Oberrheinischen Sinfonieorchesters Lörrach mit dem jungen Lörracher Pianisten Mathis Bereuter findet unter der Leitung von Stephan Malluschke zum Gedenken an Renatus Vogt, den Gründer des Orchesters, statt. Vogt war ein großer Verehrer Schuberts und führte viele seiner Kompositionen auf.

Insofern ist diese Hommage für Renatus Vogt ganz auf den Wiener Komponisten abgestimmt. Das Konzert bietet mit der „Unvollendeten“ große Sinfonik von Franz Schubert. Auf dem Programm stehen ferner Schuberts tänzerische Ouvertüre zum Zauberspiel „Die Zauberharfe“ sowie die von Franz Liszt für Klavier und Orchester bearbeitete Wanderer-Fantasie.

Sonntag, 24. November

Stadthalle Wehr, Hauptstraße 14

Beginn: 19 Uhr

Eintritt:
Kategorie A: 22,00 €
Kategorie B: 20,00 €
(5,- € Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gäste mit Behindertenausweis sowie Inhaber der BZ-Card) Karten unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Info

Das Fräulein von Scuderi

Kammerstück nach Erzählungen von E.T.A. Hoffmann

 „Ein Liebhaber, der die Diebe fürchtet, ist der Liebe nicht würdig.“ Die spontan geäußerte Ansicht der Magdaleine von Scuderi mag edel und romantisch sein, aber sie hat für die  hochangesehene Dichterin ungeahnte  Folgen. Sie bekommt zum Dank ein kostbares Geschmeide übermittelt. Absender aber sind die berüchtigten Verbrecher, die nachts diejenigen Liebhaber meucheln, die ihren Angebeteten Schmuck schenken wollen. Unversehens steht das Fräulein von Scuderi mitten in turbulenten Ereignissen: Es geht um Mord, Dämonie, Wahrheit, Mitleid und die Integrität des Fräuleins von Scuderi.

Sonntag, 30. November

Trausaal Rathaus Wehr, Hauptstr.16

Beginn: 19 Uhr

Eintritt:
15,00 € /13,00 € ermäßigt
(5,- € Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gäste mit Behindertenausweis sowie Inhaber der BZ-Card) Karten unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Info

3. Schlosskonzert: "Münchner Horntrio"

Johannes Dengler (Naturhorn und Ventilhorn), Markus Wolf (Violine) und Julian Riem (Klavier) gründeten 1999 das Münchner Horntrio. Das gefragte Ensemble erhielt die begehrte Auszeichnung

ECHO Klassik 2012 für die beste Kammermusikeinspielung aus dem 19. Jahrhundert. Markenzeichen ist die enorme musikalische und klangliche Bandbreite des Ausdrucks sowie die herausragende technische

Perfektion. Markus Wolf bekleidet die Stelle des Ersten Konzertmeisters beim Bayerischen Staatsorchester, er spielt auf der ‘Vollrath-Stradivarius’ von 1722. Johannes Dengler ist dort seit 1993 Solohornist.

Julian Riem gibt Konzerte als Solist und Kammermusiker im In- und Ausland und ist Lehrbeauftragter an der Musikhochschule München.

 

Sonntag, 19. Januar

Stadthalle Wehr, Hauptstraße 14

Beginn: 19 Uhr

Eintritt:
Kategorie A: 20,00 €
Kategorie B: 18,00 €
(5,- € Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gäste mit Behindertenausweis sowie Inhaber der BZ-Card) Karten unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Info

König Ödipus

Aaron Löchle (Piano)

König Ödipus ist ein Theaterstück mit 14 Rollen und einem jungen Klavierkabarettisten, der sie alle spielt, am Flügel begleitet und singt. Aaron Löchle präsentiert umwerfend komisch die antike Tragödie mit einem rappenden Monarch, einem Plüschlöwen als furchterregender Sphinx und einem abgrundtiefen Schicksal, das viele Gründe zum Lachen liefert. Aaron Löchle wurde von Prof. Gilead Mishory ausgebildet. Er erhielt beim Kleinkunstwettbewerb der Freiburger Musikhochschule den Publikumspreis.

Samstag, 8. Februar

Museum der Stadt Wehr, Hauptstr.14

Beginn: 20 Uhr

Eintritt:
15,00 € /13,00 € ermäßigt
(5,- € Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gäste mit Behindertenausweis sowie Inhaber der BZ-Card) Karten unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Info

4. Schlosskonzert: Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim

Zum Beethoven-Jahr 2020

Dirigent: Georg Mais

Ein frischer und packender musikalischer Zugriff und stilistische Vielfalt von der Alten bis zur Neuen Musik sind die Erkennungszeichen des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim. Das in der

Basis mit vierzehn Musikern aus sieben Nationen besetzte Ensemble ist eines der ganz wenigen „Full-time“-Kammerorchester Europas: So wird eine außergewöhnliche Homogenität und Flexibilität des

Klangbildes möglich, die auch in größerer Besetzung mit Bläsern und weiteren Streichern aus einem festen Musikerstamm erhalten bleibt. Der renommierte Dirigent leitet das Konzert. Das Programm wird noch bekannt gegeben.

Ein Programm zum Thema „250 Jahre Beethoven“.

Sonntag, 15. März

Stadthalle Wehr, Hauptstraße 14

Beginn: 19 Uhr

Eintritt:
Kategorie A: 22,00 €
Kategorie B: 20,00 €
(5,- € Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gäste mit Behindertenausweis sowie Inhaber der BZ-Card) Karten unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Info

Lorenzen-Recital: Franz Liszt

Franz Liszt (1811–1886) war einer der einflussreichsten Klaviervirtuosen und mit einem OEuvre von über 1300 Werken zugleich einer der produktivsten Komponisten des 19. Jahrhunderts. Wolfram Lorenzen spielt folgende Werke: Sonate h-moll // St. Franziskus  

– Legende // Soiree de Vienne und Petrarca – Sonett // Vier Paganini – Capricen // Ungarische Rhapsodie 

 

Einführungsabend mit Dirigent Georg Mais und Konzertpianist Aaron Löchle: Mittwoch, 25.3.2019, 19:00 Uhr, Stadtmuseum Wehr

(In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Stadtmuseum und der Talschule Wehr)

 

 

 

 

Sonntag, 29. März

Bürgersaal Altes Schloss Wehr

Beginn: 17 Uhr

Eintritt:15,00 € /13,00 € ermäßigt

(5,- € Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gäste mit Behindertenausweis sowie Inhaber der BZ-Card, Schlosskonzerte-Abonnenten und Mitglieder des Fördervereins Stadtmuseum erhalten ebenfalls ermäßigten Eintritt)

Karten unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Info

5. Schlosskonzert: Klaviertrio Würzburg & Klavierduo Walachowski

Das Klaviertrio Würzburg zählt zu den arriviertesten seiner Art. Seit der Gründung im Jahr 2001 haben die Schwestern Katharina und Karla-Maria Cording und der Cellist Peer-Christoph Pulc stetig ihre Fähigkeiten erweitert und verfeinert: in ihrer Klanglichkeit wirken sie wie aus einem Guss. Die musikalische Kooperation mit dem Klavierduo Anna und Ines Walachowski ist ein Glücksfall. Die in Polen geborenen und nach Deutschland übersiedelten Musikerinnen zählen zu den profiliertesten Klavierduos in Europa und haben bereits mit großem Erfolg in Wehr gastiert. „Sie spielen“ nicht nur zusammen, sondern auch mit dem Klaviertrio Würzburg „wie aus einem Guss“ (Pizzicato). Auf dem Programm stehen Werke von Mozart, Saint-Saëns, Rachmaninow, Dvořák, Mendelssohn Bartholdy.

Sonntag, 10. Mai

Stadthalle Wehr, Hauptstraße 14

Beginn: 19 Uhr

Eintritt:
Kategorie A: 22,00 €
Kategorie B: 20,00 €
(5,- € Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gäste mit Behindertenausweis sowie Inhaber der BZ-Card) Karten unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Info

Serenadenkonzert

Romantische Streicherwärme und Abenteuer Neue Musik

Dirigent: Stephan Malluschke

Experimentierfreudiges Serenadenkonzert des Oberrheinischen Sinfonieorchesters

Sinn und Gespür für neue, experimentelle Wege hat der 1961 geborene Komponist Willi Vogl in seinen zahlreichen Kompositionen schon oft bewiesen. In einer neuen Auftragskomposition des OberrheinischenSinfonieorchesters spürt er den attraktiven Klangmöglichkeiten zwischen Schlagwerk und Streichorchester nach. Dieser Welturaufführung zur Seite gestellt werden mit Edvard Griegs „Holberg-Suite” und Leǒ Janáčeks „Idyll” für Streicher Kompositionen hochromantischer Sinnlichkeit. Für tänzerischen Schwung sorgen als stilistische Abrundung des Abends die „Rumänischen Volkstänze”, die der ungarische Komponist Béla Bartók der bäuerlichen Musik seiner Heimat abgelauscht hat. Die Leitung hat Stephan Malluschke. Als kleines Dankeschön an unsere treuen Abonnenten wird es bei diesem Konzert erstmals ein Zusatzangebot speziell für Abonnenten geben: das Abo+. Es richtet sich an alle Abonnenten der Kulturkooperation Schopfheim-Wehr (Theater- und Schlosskonzert- Abo) und bietet 5,- Euro Preisnachlass auf alle Preiskategorien.

Sonntag, 05. Juli

Stadthalle Wehr, Hauptstraße 14

Beginn: 19 Uhr

Eintritt:
Kategorie A: 22,00 €
Kategorie B: 20,00 €
(5,- € Ermäßigung für Schüler, Studenten, Gäste mit Behindertenausweis sowie Inhaber der BZ-Card) Karten unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Info

 

ABO +: Abonnenten der Kulturkooperation Schopfheim-Wehr (Theater und Schlosskonzerte) erhalten 5,00 € Ermäßigung.